Das Arbeitsplatzbuchungssystem der UB Leipzig

Die Maß­nah­men zur Ein­däm­mung von Covid-19 im März 2020 zwan­gen auch uns dazu, alle unse­re Stand­or­te auf begrenz­te Zeit für die Öffent­lich­keit zu schlie­ßen. Um unse­re Biblio­theks­stand­or­te danach wie­der für Nutzer*innen öff­nen zu kön­nen, war es unter ande­rem nötig, unser Platz­an­ge­bot auf­grund gel­ten­der Abstands­re­geln wesent­lich zu redu­zie­ren und dies über ein Buchungs­sys­tem zu regeln. ein Seit Anfang Juni 2020 setzt die UB Leip­zig dafür das Arbeits­platz­bu­chungs­sys­tem (APBS) ein, wel­ches als…
Wei­ter­le­sen →

provit — Ein Tool für den Herkunftsnachweis von Forschungsdaten

provit - Tool zum Herkunftsnachweis von Forschungsdaten

pro­vit ist ein Werk­zeug zur Anno­ta­ti­on und Doku­men­ta­ti­on von Daten und ihrer Her­kunft (Pro­ve­ni­enz). Es bie­tet ver­schie­de­ne Funk­tio­nen zum Erstel­len und Abru­fen von Pro­ve­ni­en­z­in­for­ma­tio­nen für in Datei­en gespei­cher­te Daten. Die Ver­fol­gung von Quel­len, Ände­run­gen und Zusam­men­füh­run­gen ermög­licht es dem Benut­zer, ein Pro­to­koll aller Ände­run­gen zu füh­ren. Dies ist beson­ders nütz­lich für Daten­sät­ze, auf die regel­mä­ßig und durch meh­re­re Per­so­nen zuge­grif­fen wird oder die Teil eines lang lau­fen­den Work­flows sind (z.B.…
Wei­ter­le­sen →

ManuMedImporter

Das Open-Source-Wer­k­­zeug Manu­MedI­m­porter über­führt Daten aus dem HIDA-For­­mat in das inter­ne Kito­­do-For­­mat. Die Meta­da­ten im HIDA-For­­mat stam­men aus dem Kata­log der Manu­scrip­ta Media­eva­lia. Manu­MedI­m­porter wird auf der Kom­man­do­zei­le aus­ge­führt, fin­det sei­ne Anwen­dung im Digi­ta­li­sie­rungs­work­flow der UB Leip­zig und wur­de in Java imple­men­tiert. Felix Krei­ßig, der Haupt­ent­wick­ler von Manu­Me­dI­n­por­ter, hat uns etwas zur Soft­ware und zum Anwen­dungs­ge­biet erzählt. Das Grund­pro­blem An der UB Leip­zig befin­det sich eines der sechs deut­schen Hand­schrif­ten­zen­tren,…
Wei­ter­le­sen →

Ein Baukastensystem für FIDs — die VuFind FID-Module

Am 27.05.2020 stell­ten Mitarbeiter*innen der UB Leip­zig und der HAB Wol­fen­büt­tel auf dem #vBIB20 die Koope­ra­ti­on von Fach­in­for­ma­ti­ons­diens­ten (FIDs) inner­halb der finc-Nut­­zer­­ge­­mein­­schaft vor. Eine wesent­li­che Neue­rung dar­in sind die VuFind-Modu­­le für FIDs, mit denen im Bau­kas­ten­sys­tem FID-Dienst­­leis­­tun­­­gen zusam­men­ge­stellt wer­den kön­nen. Mit dem  Fach­in­for­ma­ti­ons­dienst für Kommunikations‑, Medi­­en- und Film­wis­sen­schaft adlr.link wird an der UB Leip­zig seit eini­gen Jah­ren ein sol­cher FID betrie­ben, für des­sen Kata­log selbst­ver­ständ­lich die neu­ent­wi­ckel­ten VuFind-Modu­­le ver­wen­det wer­den.…
Wei­ter­le­sen →

pyg — passable youtube grabber

pyg - passable youtube grabber

pyg ist ein Wrap­per für die You­tu­be-API und ermög­licht das ein­fa­che Abru­fen und Ana­ly­sie­ren spe­zi­fi­scher Daten. Die Soft­ware ist im Rah­men des DFG-geför­­der­­ten Pro­jek­tes zur japa­ni­schen Video­spiele­kul­tur dig­gr ent­stan­den. Flo­ri­an Rämisch, einer der Ent­wick­ler von pyg, hat uns zu pyg Rede und Ant­wort gestan­den. Wie ist die Idee zu pyg ent­stan­den? Im Jahr 2018 haben wir begon­nen in unse­rer For­schungs­grup­pe die Kom­men­tar­spal­ten von You­tu­be-Vide­os sowie Netz­wer­ke von You­tubern zu ana­ly­sie­ren,…
Wei­ter­le­sen →

IIIF-Producer

Mit Hil­fe des Open-Source-Wer­k­­zeugs IIIF-Pro­­­du­­cer wer­den auf der Kom­man­do­zei­le aus METS/­MODS-Daten Mani­fes­te für die IIIF-Pre­­sen­­ta­­ti­on-API gene­riert. Die METS/­­MODS-Daten wer­den im Digi­ta­li­sie­rungwork­flow an der UB Leip­zig von Kito­do erzeugt, einer Samm­lung quell­of­fe­ner Soft­ware für die Digi­ta­li­sie­rung von Kul­tur­gut, mit­hil­fe des IIIF-Pro­­­du­­cers in IIIF-Mani­­fes­­te umge­wan­delt und danach unter Nut­zung des Inter­na­tio­nal Image Inter­ope­ra­bi­li­ty Frame­works (IIIF) zur Prä­sen­ta­ti­on der digi­ta­len Bil­der genutzt. Wir haben mit dem Lei­ter der Soft­ware­ent­wick­lung an der UB Leip­zig,…
Wei­ter­le­sen →

Metadaten anzapfen mit metha

Metha ist ein Open-Source-Wer­k­­zeug für die Kom­man­do­zei­le, mit dem sich Meta­da­ten über das OAI-PMH-Pro­­­to­­koll her­un­ter­la­den las­sen. Metha ist im Rah­men des finc-Pro­­­je­k­­tes an der Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek Leip­zig ent­stan­den und wur­de in Go imple­men­tiert. Wir haben dem Ent­wick­ler, Mar­tin Czy­gan, eini­ge Fra­gen dazu gestellt: Wie ist die Idee zu metha ent­stan­den? Der Kata­log der UB Leip­zig setzt sich aus einer Viel­zahl von klei­ne­ren und grö­ße­ren Daten­quel­len zusam­men: Ver­bün­de, Biblio­the­ken, Ver­la­ge, Archi­ve und…
Wei­ter­le­sen →

VuFind FID-Module

In den DFG-geför­­der­­ten Pro­jek­ten zum Auf­bau von Fach­in­for­ma­ti­ons­diens­ten (FID) für Film‑, Medi­­en- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft an der UB Leip­zig sowie Buch‑, Biblio­­theks- und Infor­ma­ti­ons­wis­sen­schaft an der HAB Wol­fen­büt­tel in Koope­ra­ti­on mit der UB Leip­zig wur­den Sof­t­­wa­re-Modu­­le ent­wi­ckelt, die auf die spe­zi­fi­schen Bedürf­nis­se von FID-Por­­ta­­len zuge­schnit­ten und ein­fach in bestehen­de Sys­te­me zu inte­grie­ren sind. Die FID-Modu­­le haben sich im Ein­satz mit der Open-Source Dis­­co­­very-Sof­t­­wa­re VuFind bewährt und set­zen die­se zum Teil vor­aus…
Wei­ter­le­sen →